C.M. WittmannMalerin und Kunsthistorikerin

Im Zentrum der Arbeiten von C.M. WITTMANN steht die künstlerische Umsetzung von Erkenntnissen aus Koloritforschung und Gestaltpsychologie. Seit Jahrzehnten ist die promovierte Kunsthistorikerin neben ihrer wissenschaftlichen Tätigkeit als Künstlerin in Salzburg und Wien tätig.

Ihre gegenständlichen Kompositionen, die durch Verzicht auf eine plakative Gesellschaftskritik gekennzeichnet sind, konstruiert sie im Wissen um Phänomene der Wahrnehmung sowie um Sehgesetze, um mittels Idealisierungen gegen die zeitgenössische Kunstströmung zu protestieren.

Werke von C.M. WITTMANN fokussieren klassisch auf die drei Gattungen der Malerei: Illusionsartig aufgebaute Kompositionen mit figurativen Elementen bzw. weiblichen Körpern in absichtsvoll konventionellen Posen, über das Mimetische hinausgehende Landschafts-Konstruktionen in sprühender Farbigkeit sowie Stillleben, in denen gelegentlich Anklänge des von der Künstlerin geschätzten magischen Realismus anzutreffen sind.

C.M. WITTMANN, geboren 1953 in Judenburg, studierte an der Akademie der bildenden Künste u.a. bei Lois Egg sowie Josef Mikl und lebt in Salzburg.

Arbeiten auf Pinterest